Interkulturell-Aktiv e.V. - Wiclefstraße 17 - 10551 Berlin Moabit - Tel.: 030/ 23 94 83 17
Slide background

GEFÖRDERT DURCH

Slide background

GEFÖRDERT DURCH

Slide background

GEFÖRDERT DURCH

Team

Ufuk Güldü Schauspieler, Theaterpädagoge

Ufuk Güldü // Künstlerische Geschäftsführung, Vereinsgründer

Ümit Kilic // Kaufmännische Geschäftsführung
Anne-Sylvie König // Leitung Weiterbildung Theaterpädagogik
Jocelyne Stahl // Projektmanagement
André Moritz // Projekt- und Weiterbildungskoordination
Frederic Gülbeyaz // QM und Weiterbildungskoordination
nach oben

Unsere Dozenten

logo-img-interkultur

Lutz Pickardt//Dozent für Generationstheater und Theater mit Geflüchteten

Lutz Pickardt lebt in Dortmund, ist freier Regisseur, Theaterpädagoge (BuT), Theatertherapeut (HIGW) und Roy Hart Voice Teacher (CAIRH) i.A.. Seit mehr als 25 Jahren Inszenierungen, Workshops, Theater-, Tanz und Videoprojekte mit Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren im nationalen, transkulturellen und internationalen Kontext in Deutschland und Europa. Lehraufträge für Theaterpädagogik beim Schauspielstudio Frese (Hamburg), dem Bundesverband Kulturarbeit (Frankfurt), Interkulturell-Aktiv e.v. und Trainer an der HAWK (Hildesheim). 1. Vorsitzender im Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) und dort Ansprechpartner für transkulturelle und internationale Theaterarbeit.
nach oben
image003

Indre Bogdan // Dozentin für Gruppenbildung, Erzählend Spielen, Stückentwicklung, Lehrproben, Theater mit Kindern und Jugendlichen

Schauspielerin und Theaterpädagogin. Seit 2009 freiberufliche Theaterpädagogin in der Kinder-, Jugend-, und Erwachsenenausbildung. Fortbildungen in Trauma und Theater, stärkenorientierte Pädagogik und somatische Körpertherapie. Projekte mit Menschen mit Behinderungen, Auszubildenden des dm - Drogeriemarkts, Führungskräften, sowie professionellen SchauspielerInnen. Von 2011- 2012 Regisseurin an der Bühne der Kulturen für das Theaterstück „Unter Druck“. Mitbegründerin des Theaterkollektivs Demenzionen – Theaterstück für Hochaltrige und Menschen mit Demenz.
nach oben
image005

Rolf Kemnitzer // Dozent für Schauspiel, Regie

Schauspieldozent, freier Autor und Regisseur. Aufgewachsen in Belgien, Theaterregieausbildung, Schauspiel-, Regie- und Dramaturgieengagements an mehreren Stadttheatern. Autor von Theater- und Radiostücken; er erhielt u.a. das Döblin-Stipendium der Berliner Akademie der Künste. Theater- und Medienkursleiter in verschiedenen Berliner Jugendkunstschulen und am Stadtjugendring Ulm; "Mitbegründer des itz Berlin e.V.".
nach oben
logo-img-interkultur

Rosalin Hertrich// Dozentin für Performance, Site Specific, Chorisches Theater

Freiberufliche Theaterpädagogin (BuT) & Performerin. Studium Theater- und Medienwissenschaften in Erlangen/ Utrecht. Weiterbildungen in Physical Theatre, Tanz, Somatic Movement. Unterrichtet Theater, Performance, führt Regie - u.a. für cojc Theaternetzwerk, Waldorfschulen, Physical Theatre Collactive, DAS Ei & eigene Performance Projekte. Als Performerin Zusammenarbeit mit dem Spielraum Kollektiv Prag, Robert Wilson, Performancekollektiv HALBBILD.
nach oben

Lorenz Hippe// Dozent für Improvisation, Szenisches Schreiben

geb. 1965, studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen, arbeitete viele Jahre an verschiedenen Theatern als Theaterpädagoge, Dramaturg und Regisseur. Seit 2006 schreibt er Stücke für das professionelle Kinder- und Jugendtheater, die er aus Interviews entwickelt und die an zahlreichen Theatern gespielt wurden und werden (u.a. „Strike! In dieser Nacht schlagen wir zurück“, „2050 – ein Tag im November“, „Sonjas Entscheidung“, „Plötzlich Monster“). Als Dozent für Theaterpädagogik und szenisches Schreiben ist Lorenz Hippe regelmäßig bundesweit an verschiedenen Hochschulen und in der Lehrerfortbildung tätig. In Schreib- und Theaterwerkstätten arbeitet er mit Kindern und Jugendlichen (u.a. am GRIPS Theater Berlin und am Landestheater Linz). 2011 erschienen im Deutschen Theaterverlag die Handbücher „Und was kommt jetzt? Szenisches Schreiben in der theaterpädagogischen Praxis“ und (mit Eva Hippe) „Theater Direkt – das Theater der Zuschauer“. Seit 2013 ist Lorenz Hippe 1. Vorsitzender des Bundesverbands Theaterpädagogik e.V.
nach oben
Marlies_Krause_Foto-web

Marlies Krause // Dozentin für Sprachvermittlung

Pädagogin / Dozentin /Referentin für Musik, Theaterpädagogik , Sprachbildung (Fremd- und Zweitsprache (DaF / DaZ, Englisch, Türkisch) und Interkulturelle Bildung Langjährige Tätigkeit als Lehrbeauftragte an der UDK Berlin, PH Berlin und der Freien Universität dreijährige Gastdozentur an der Dokuz Eylül Universität in Izmir, Türkei, Theaterpädagogische Leitung /Regie einer bilingualen Theatergruppe (dt./türk.) Reise-, Forschungsstipendien des DAAD, Berliner Künstler in die Türkei, DÜ und Fulbright Sieben Jahre lang (als vom Ministerium berufenes Mitglied) Mitarbeit im Ausschuss für den dt.-türkischen Jugendaustausch in Deutschland und in der Türkei Langjährige Forschungsreisen und Zusammenarbeit mit Drama- und TheaterpädagogInnen in Deutschland, Österreich, Großbritannien, den USA, den Niederlanden, Skandinavien und der Türkei
nach oben
HomepageTexteDozenten2

Stefan W. Thielke//Dozent für Kultur- und Projektmanagement

Stefan W. Thielke, PR-Referent, Dipl.-Pädagoge, Autor, seit 14 Jahren auch freier Trainer für Kulturmanagement. Projekte und Veranstaltungen planen und durchführen – für Menschen aus sozialen, künstlerisch- und kulturorientierten Arbeitsfeldern. Praxisorientiert, mit einer Fülle an Tipps und Ratschlägen aus 20-jähriger Projektarbeit.
nach oben
image001

Marie Golüke // Dozentin für Performance

Marie Golüke studierte Theaterwissenschaft an der LMU-München und Performance Studies an der Universität Hamburg. Seit 2010 arbeitete sie als freie Performerin u.a. mit RP Kahl, Isabelle Schad, Felix Ruckert und dem Institut für künstlerische Forschung. Sie zeigte ihre Soloperformances in Galerien in Hamburg und München und 2016 erstmals im Sisyphos-Club-Berlin. Sie schrieb ihre Abschlussarbeit in Hamburg über Erotik in der zeitgenössischen Performancekunst und entwickelte dazu eine eigene künstlerische Arbeit “Transgression”, welches u.a. auf Kampnagel, dem 100° Berlin Festival und dem BeSTival in Bern gezeigt wurde. Seit 2016 entwickelt Sie ihrer Performance-Trilogie EROTISM-SHAME-INSTINCT, welche in Berlin, Hamburg und München tourte. 2018 wird der dritte Teil der Trilogie INSTINCT in Hamburg Premiere haben.
nach oben
logo-img-interkultur

Ridvan Yumlu// Dozent für Videokunst

Fotograf, Dokumentarfilmer, Medienpädagoge und Dozent. Studium der Theater- und Politikwissenschaften, danach einjährige Regieausbildung an der "Theakademie" sowie Ausbildung zum Mediengestalter mit Fokus auf Film und Fotografie. Darüber hinaus absolvierte Ridvan Yumlu Weiterbildungen zum Medienpädagogen. Von 2000 bis 2013 war er als Dokumentarfilmer und Fotograf in der Entwicklungshilfe tätig. Er realisierte u.a. Projekte für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), den Weltfriedensdienst (WFD) und die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES). Seit 2013 arbeitet er als Medienpädagoge an Schulen und interkulturellen Einrichtungen in Berlin.
nach oben
image001

Victoria Utri // Dozentin für Theorie Theaterpädagogik, Lecture Performance, Theater Geschichte, Workshopaufbau, Rhythmus, Kritiken schreiben, Leitungsverhalten, Methodik/Didaktik

Theaterwissenschaftlerin (Universität Wien) und Theaterpädagogin (Theaterwerkstatt Heidelberg), Spielpädagogin und Erzieherin. Freie Tätigkeit als Theater- und Spielpädagogin in Wien und Heidelberg. Musikassistenz am Burgtheater Wien.
nach oben
richard

Richard R. Breitengraser // Journalist & Moderator

Das Adolf-Grimme-Institut nennt Ihn die „Schokoladenseite des Deutschen Fernsehens“. Mit mehr als 3.000 Sendung im Fernsehen und im Radio und mehr als 15 Jahren Berufserfahrung hat er seinen festen Platz in der Branche. Als Programmdirektor leitete er die Radiostationen bigFM (SaarLorLux) und JAM FM. Er moderiert u.a. für ProSieben, MDR, RBB und RTL. Als studierter und volontierte Journalist, gibt Richard seit 5 Jahren an verschiedenen Universitäten, Fachhochschulen, Akademien und in der Wirtschaft Seminare und Workshops zu den Themen: Journalismus, Moderation, Neue Medien, Rhetorik, Schlagfertigkeit und Körpersprache.